Training bei Championtrainer Miro Weiss

Der Ponyrennclub Schweiz lässt es sich natürlich nicht nehmen, wenn der 21-fache Galopp Champion-Trainer zu einem Trainingsbesuch einlädt. Eine besondere Ehre wurde den Nachwuchsreiterinnen aus der höchsten Kategorie D zuteil, sie durften allesamt im Training mit reiten. In diversen Sportarten ist es um den Nachwuchs nicht sonderlich gut bestellt. Das gilt leider auch für den Pferderennsport. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich Aktive und Verbände verstärkt dafür einsetzen. Von nichts kommt nun mal nichts. Das Prinzip ist eigentlich einfach. Nachwuchsförderung fordert aber auch viel Zeit und viele sind nicht mehr bereit, sich diese zu nehmen. Nur darüber reden reicht nicht. Miro Weiss hat die die Ponyaktiven zu einem Trainingsbesuch eingeladen. Rund 30 interessierte Ponyrennclub-Mitglieder folgten dieser Einladung und fanden sich im Stall Beliar ein. Nach einem kurzen Stallrundgang gab es eine kleine Stärkung mit Kaffee und Gipfeli. Danach galt es für neun Nachwuchsrennreiterinnen ernst. Sie durften im Training auf der Bahn reiten. Wenn man eine solche Chance bekommt, muss man sie auch nutzen. Das taten sie denn auch. Etwas Nervosität war zu spüren, denn trotz der Ponyrennreiterei haben nicht alle gleich viel Erfahrung mit den Vollblütern. Und immerhin befand man sich im erfolgreichsten Trainingsquartier der Schweiz. Der Champion-Trainer schaute bereits beim Aufwärmen ganz genau hin. Und auch die Arbeit auf der Bahn wurde streng beobachtet. Die etwas jüngeren Ponyreiter unter den Gästen durften zwar nicht reiten, konnten aber auch so sicher einiges mitnehmen, lernen tut man ja schliesslich immer was.
Ponyrennen in der CH Auf folgenden Rennbahnen der Schweiz finden Ponyrennen statt: Aarau Avenches Dielsdorf Fehraltorf Frauenfeld Maienfeld Saignelégier
Foto: turffotos.ch
Foto: turffotos.ch
Foto: turffotos.ch


